Welche Astronomie Zeitschrift ist die Richtige für mich? – Ein Vergleich

Zeitschriftenvergleich, Foto: D. BocksheckerZeitschriften und Fachmagazine sind für den Amateurastronomen sehr wichtig, da sie im Gegensatz zu Büchern stets aktuell sind. In Deutschland gibt es drei große astronomische Zeitschriften: “Sterne und Weltraum“, “Interstellarum” und “Space“. Doch welche Zeitschrift bietet was und an wen richtet sie sich? Ich habe einen Vergleich gezogen.

Weiterlesen»

Am 30. Januar im Haus der Springmaus: Mit Paul Hombach “Ab ins All!”

Ab ins All, Quelle: Paul HombachKeine Angst vor Klugscheißerei, denn wer Paul Hombach je auf der Bühne gesehen hat, weiß, dass ihm Unterhaltung im Blut liegt. Lassen Sie sich von ihm als begeisternden Wissensvermittler in die faszinierenden Weiten des Weltalls einführen! Am 30. Januar, 20.00 Uhr, im Haus der Springmaus in Bonn.

Wir schreiben die Sternzeit 2014: Paul Hombach holt Ihnen die Sterne live auf die Bühne, zeigt aktuelle Highlights aus der Himmelsforschung und nimmt Sie mit auf eine akustische Raumreise. Dazu stellt er Fragen, auf die die Fachwelt so nicht vorbereitet ist: Haben Pulsare ein besseres Timing als Jazz-Drummer? Wie klingt das Sonnensystem, wenn man ihm ein Klavier in den Weg wirft? Geigte Einstein schneller als das Licht? Sie werden es erleben! Dringen Sie in Galaxien vor, die selbst Lady Gaga noch nicht erobert hat, erleben Sie Astrotainment zwischen kosmisch und komisch. Das ganze Universum knackig verpackt in einen Theaterabend, Wissensgewinn garantiert, erstklassige Unterhaltung (Welt)all-inklusive. Also nix wie hin zu „Sternzeit 2014 – Ab ins All!“

NeunMalKlug – Wissenschaftskabarett, Bildungscomedy, Infotainment & Co
Paul Hombach : Sternzeit 2014 – Ab ins All!
30. Januar 2014, 20.00 Uhr, Haus der Springmaus
Frongasse 8-10 – 53121 Bonn (Endenich)
Preise (EUR): 20,80 / 15,80 (erm.) inkl. 1,00 € Spende

Mondsüchtig – Sternfreunde Siebengebirge beobachten und fotografieren den Mond

Mondkrater Gassendi, (c) C. PreußAuch im Neuen Jahr 2014 setzen die Sternfreunde Siebengebirge und Hobby-Astronomen der Region ihre astronomischen Aktivitäten fort. Am Abend des 12. Januar traf ich mich mit Daniel Bockshecker zu einer gemeinsamen Beobachtung von Jupiter und dem Mond. Im Garten baute ich mein großes Spiegelteleskop für die Beobachtung und Fotografie auf. Die Luft war zwar sehr unruhig, das ‘Seeing’ also schlecht, trotzdem gelangen Videoaufnahmen vom Mond, die mittels späterer Bildbearbeitung am PC recht schöne Resultate lieferten (…)

Weiterlesen»

Atmosphärische Erscheinungen – Mondhalos und Nebensonnen über Unkel und dem Siebengebirge

Mondhalo, (c) D. BocksheckerNicht “nur” der Sternenhimmel mit all seinen faszinierenden Objekten bietet einen großartigen Anblick. Es gibt auch Erscheinungen in der Erdatmosphäre, die sehr beeindruckend sein können. Dazu zählen die Halo-Erscheinungen.

Weiterlesen»

Astronomischer Gruß vom Bad Honnefer Aalkönig und Kardinal Dr. Reinhard Marx

Gruß vom Aalkönig, (c) Sternfreunde SiebengebirgeWenn das keine frohe Botschaft vom Bad Honnefer Aalkönig ist. Kardinal Dr. Reinhard Marx sendet einen persönlichen Gruß an die “Sternfreunde Siebengebirge”. Aus dem erzbischöflichen Sekretariat unseres Aalkönigs erreicht uns die folgende Botschaft (…)

Weiterlesen»

Anzeige – NEU für Einsteiger! Der Teleskopkonfigurator von OMEGON


NEU! In sechs Schritten zum Wunschteleskop!

Der einfache Eigenbau einer Taukappe für das Teleskop

Taukappe Eigenbau auf einem C8, (c) D. Bockshecker(Gastbeitrag von Daniel Bockshecker) Gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit ist für Besitzer von Refraktoren (Linsenteleskope), sowie Maksutov- und Schmidt-Cassegrain-Teleskopen der nächtliche Tau ein größeres Problem. Er setzt sich objektivseitig auf der Linse oder der Korrektorplatte ab. Um das zu verhindern und den Durchblick zu behalten, ist eine Taukappe unerlässlich. Sie verhindert zuverlässig das Beschlagen durch Tau.

Weiterlesen»

Der Sternenhimmel im Dezember 2013

Sternenhimmel im Dezember, Quelle VDS astroAuf der Dezember-Sternkarte erkennt man in Südrichtung das bekannteste Wintersternbild, den Orion. Seine sieben Sterne sind alle sehr hell, und in der von ihnen aufgespannten Form kann man sich gut den menschlichen Körper des Himmelsjägers vorstellen.

Weiterlesen»

Gelungener Start – ‘Sternfreunde Siebengebirge’ fliegt mit der Raumsonde MAVEN zum MARS!

MAVEN Teilnahmezertifikat der Sternfreunde SiebengebirgeWollten Sie schon immer mal zum MARS reisen? Für Sternfreunde Siebengebirge wird dieser Traum nun wahr. Am 18. November 2013 hoben wir endlich ab. Die Raumsonde MAVEN trat mit uns ihre lange Reise zum MARS an!

Weiterlesen»

Weltraumforscher-Tag an der Offenen Ganztagsschule Am Reichenberg

Saturn von oben, (c) Julia NguyenAm 29. Oktober veranstaltete Sternfreunde Siebengebirge einen Weltraumforschertag an der Offenen Ganztagsschule (OGS) Am Reichenberg. Das astronomische Programm kam auf Vermittlung des Stadtjugendrings Bad Honnef zustande. Die Bad Honnefer Grundschule Am Reichenberg und die dortige OGS sind auch zukünftig an einer engen Kooperation interessiert. Die Idee einer eigenen Sternwarte in Bad Honnef begrüßt man ebenfalls ausdrücklich.

Weiterlesen»
Seite 5 von 19« Erste...34567...10...Letzte »
© Sternfreunde Siebengebirge, Christian Preuß - Impressum